fab-j-architektur

! Alles ist optimierbar – so auch diese Website !

Diese Seite bietet Informationen über Arbeitsphilosophie und Leistungsspektrum des seit 1978 bestehenden Architekturbüros.

Architektur-These „form follows function“

http://de.wikipedia.org/wiki/Form_follows_function
Erst einmal muß der Grundriss nutzungsgerecht funktionieren, dann findet sich sicher – sozusagen „von innen nach außen“ vorgehend – eine stimmige räumliche Ausgestaltung hierfür. Fehler im Grundriss und in der Materialwahl lassen sich nicht durch noch so hohen Gestaltungsaufwand reparieren.

Kreativ-nachhaltig planen und bauen

Alles ist derzeit im Wandel. Reduzierung des Energieverbrauchs und projektbezogene Gewinnung „erneuerbarer Energien“ sind angesagt. Das sind zwar notwendige aber nicht die einzigen wesentlichen Aspekte für gesunde und nutzergerechte Architektur. Wände, die Wärme und Luftfeuchtigkeit aufnehmen, speichern und wieder abgeben können, sind Grundvoraussetzung für ein gesundes Raumklima.
Kreativität nicht „modisch“ interpretiert, eher im Sinne guter langlebiger Lösungen.

Materialgerecht planen und bauen

Jedes Baumaterial hat spezifische Eigenschaften in positiver und negativer Hinsicht. Sie sind bei der Planung mit Bedacht abzustimmen – insbesondere unter Aspekten der funktionellen und physikalischen Eignung, der Bearbeitbarkeit, des Unterhaltungsaufwands und der gestalterischen Harmonie.

Standortgerecht planen und bauen

Die geologischen, topografischen und naturräumlichen Parameter sowie die städtebaulichen und die planungsrechtlichen Vorgaben eines vorgesehenen Baustandorts sollten frühzeitig in die Grundlagenermittlung einer Planung aufgenommen und entsprechend gewichtet werden, ebenfalls der Bezug zur Himmelsrichtung. Weit vor Baubeginn können hierdurch schon Bauschadenrisiken und Energieverbrauch minimiert werden. Beispiel: durch frühe Fachplanerbeteiligung läßt sich die konstruktiv-sinnvollste und kostengünstigste Gründung klären (Streifenfundamente versus Platten-gründung;  Bodenaustausch versus Pfahlgündung).

Resümee:                                                ganzheitlicher Planungs-Ansatz und -Ablauf

+ Vorteil: Entwurf, Werkplanung, Ausschreibung und Objektüberwachung liegen durchgängig in einer Hand. Das begünstigt hohe Planungsdisziplin.
– Nachteil: Themen wie z.B. „Friesenhaus auf Hanggrundstück in zentraler Ortslage des Kieler Umlands“ lassen sich mit dieser Arbeitsphilosophie nicht vereinbaren.

Projektdarstellung: CAD + Fotografie

Die gemäß HOAI-Grundleistungen erforderliche Darstellung der Planungsprojekte erfolgt zeitgemäß mittels CAD-Plänen, die dann in Druckform vorliegen (Plotts) und als PDF-Dateien elektronisch versendet werden (zum externen Betrachten und Ausdrucken). Beteiligte Fachplaner erhalten die CAD-Päne im neutralen DWG- bzw. DXF-Format, können so die Pläne ergänzen und wieder zurückgeben. Auf diese Weise ist eine permanente interdiziplinäre Planfortschreibung möglich.                                                                                            Als Besondere Leistung können ergänzende Projektdarstellungen mittels Fotografie-Dokomentationen erstellt werden (Detailfotos, Panoramen, HDI-Aufnahmen …).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× zwei = 16

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>